Union St. Peter 2 übernimmt die Führung in der NÖ 2. Klasse

Am Sonntag dem 18.02.2018 war der Badminton Verein Union St. Peter Gastgeber der 3. Meisterschaftsrunde der NÖ 2. Klasse. Die Gegner, BC St. Pölten IV und SKVg Pottenbrunn II, traten an diesem Sonntag schon früh die Reise ins westliche Mostviertel an.

Durch die vorhergehende Spielfrei Runde war St. Peter praktisch in einer Bringschuld, den nach dieser, war es Hirtenberg III, welche die Meisterschaft anführten.

Somit ging St. Peter gleich zu Beginn voll motiviert ans Werk. Das ersten Herrendoppel musste denkbar knapp von Gerhard Rohrhofer und Gerhard Ludwig abgegeben werden, aber die Mannschaft holten sich die restlichen 4 Spiele (2. Herrendoppel und 3 Herreneinzel) souverän in 2 Sätzen, und drehten die Partie zu einem doch noch ungefährdeten 4:1 Sieg durch Siege von Johannes Blöchl, Gerhard Rohrhofer und Thomas Lorenz und Marko Fritz.

Nach diesem erfreulichen Start mussten sich die St. Peterer noch gegen BC St. Pölten IV messen. Und wieder musste man zu Beginn der Begegnung ein Doppel abgeben. Aber Johannes Blöchl und Marko Fritz konnten direkt im Gegenschlag ausgleichen. Die Entscheidung fiel also wieder mal in den darauffolgenden Einzelspielen. Johannes Blöchl ließ hier aber nichts anbrennen und siegte in 2 Sätzen. Gerhard Rohrhofer und Marko Fritz hingegen mussten über die volle Distanz gehen. Während Rohrhofer den wichtigen 3ten Punkt fixieren konnte, musste sich Fritz in einem engen Duell letztendlich geschlagen geben.

Mit diesem 3:2 Erfolg übernimmt St. Peter nun die Führung in der Tabelle, und kann in der nächsten und zugleich letzten Runde (bei St. Pölten) aus eigener Kraft die Meisterschaft für sich entscheiden.


Stimme zum Spiel – Mannschaftsführer Rohrhofer:

Ich bin froh über die insgesamt hart erkämpften 6 Punkte. Wir haben die Aufstellung zwischen den Begegnungen etwas variiert, das sollte der Schlüssel zum Erfolg gewesen sein. Ich bin stolz auf die Mannschaft, jetzt können wir der entscheidenden Runde in St. Pölten gelassen entgegensehen.