Jagdhornbläser Weistrach

Die Jagdhornbläsergruppe Weistrach unter der Leitung von Hornmeister Hans Gruber, vulgo: „Heuris“, wurde im Jahr 1967 gegründet. Gründungsmitglieder waren die vier Weistracher Waidmänner Alfred Ellinger, (bis 1972) Hans Gruber, Franz Hairas und Karl Mitterer, (bis 1990). Diese vier Herren hatten für diese Horngruppe die besten musikalischen Voraussetzungen, da sie gleichzeitig ausübende Musiker der Musikkapelle Weistrach waren. Von der Weistracher Jagdgesellschaft unter der Führung von Ignaz Hametner wurden vier Stück Fürst - Pless – Hörner angekauft und den Hornbläsern zur Verfügung gestellt. Jagdleiter Hametner war auch Blasmusiker und großer Gönner und Förderer seiner Jagdhornbläser. Nach kurzer Probenarbeit kamen die ersten öffentlichen Auftritte bei Jagden und geselligen Veranstaltungen. Neben dem An- und Abblasen von Jagden wurden natürlich bei den krönenden Jagdabschlüssen, dem sogenannten abendlichen „Schüsseltrieb“ im Gasthaus verschiedene „Todsignale“ und Märsche vorgetragen. In der Folge wurde auch bei Hochzeiten und Begräbnissen von Jagdkameraden musiziert. An Auftritten folgten Mitwirkungen bei Weinfesten und Weintaufen, Reiterfesten und eine ORF Übertragung aus Weistrach. Zur Zeit besteht die Jagdhornbläsergruppe aus 10 Mitglieder.  Hans Gruber, Hornmeister seit 1967, Fürst - Pless - Horn  Johann Hochwallner, seit 1987, Fürst - Pless - Horn  Alois Riener, seit 1989, Fürst - Pless - Horn  Franz Hairas, seit 1967, Fürst - Pless - Horn  Alois Hairas, seit 1996, Fürst - Pless - Horn  Franz Grubhofer, seit 1987, Parforce - Horn  Karl Gründling, seit 1996, Parforce - Horn  Rudolf Kern, seit 1989, Parforce - Horn  Hannes Zehethofer, seit 2001, Parforce - Horn Für Verdienste um die Jagdhornmusik werden von der Bezirksorganisation des Landesjagdverband an Jagdhornmusiker Verdienstabzeichen für langjährige Mitgliedschaft ( 10 -, 20 -, 25 -, 30 -, 35 - Jahre) vergeben. Am 22. - 23. Juni 2002 nahmen die Jagdhornbläser am 1. internationalen Jagdhornbläserwettbewerb in Lavant in Osttirol teil. Beim Bläserwettbewerb wurde das Leistungsabzeichen in Gold erreicht. Beim internationalen Jagdhornbläserwettbewerb am 31.05.2003 in St. Florian konnte die Weistracher Jagdhornbläsergruppe unter 56 Teilnehmern in der Leistungsgruppe A - Gold den ausgezeichneten 4. Platz belegen.

Obmann/Obfrau

Leiter: Johann Rudelstorfer

Standort

Grub 27
3351 Weistrach
{{-- --}