Freizeitaktivitäten an der Moststraße

Wandern

Wanderwege


Vom Frühjahr bis Herbst prägen mächtige Obstbäume, zuerst mit der Blüte dann mit der Frucht ja auch noch im Winter als knorrige Riesen das Landschaftsbild.
Ein Wanderweg mit 5 Gehstunden zur Kaiserin - Elisabeth Warte und einige Wanderwege die im flachen Land verlaufen, erschließen das Angebot von Erlebnissen die für den Besucher bereitgehalten werden.

Die Wanderwege werden vom ÖAV Sekt. St.Peter/Au betreut. Mängel bei den Markierungen od. Wegweisern bitte Wegewart Herrn Hubert Wieser verständigen.

Rundweg 1
Ausgangspunkt: Weistrach
Wegmarkierung: 349
Streckenlänge: 9,3 km, Gehzeit: 2,5 Stunden;
Von Weistrach gehts zum Pferdehof Pöllndorf, dann weiter zur Fröschlkapelle, nach Hartlmühl, Holzschachen und wieder zurück nach Weistrach.


Mostwanderweg
Ausgangspunkt: Weistrach
Wegmarkierung: 350
Streckenlänge: 14,5 km, Gehzeit: 4,5 Stunden;
Von Weistrach aus gehts auf die Bergerhöhe, Weiter zur Kellau, vorbei am Reiterhof. Dann marschiert man übers Schwaiger. Die Kaiserin-Elisabeth lohnt einen kurzen Stopp, bevor man sich entweder beim Plattenwirt stärkt oder über Goldberg nach Weistrach zurückwandert.


Die Wanderwege werden vom ÖAV Sekt. St.Peter/Au betreut. Mängel bei den Markierungen od. Wegweisern bitte Wegewart Herrn Hubert Wieser verständigen.


Hubert Wieser
3351 Weistrach, Neudorf 26
Tel: 07477/42805
E-Mail: hubert.wieser@freasy.com

Mostwanderweg Variante Haider
Ausgangspunkt: Mostheuriger Haider
Wegmarkierung: 350/354/MTB-Beschilderung
Streckenlänge: 10,5 km, Gehzeit: 3 Stunden;
Start ist beim Mostheurigen Haider. Von dort gehts weiter zum Mostwanderweg 350 und zur Kaiserin-Elisabeth-Warthe. Nun folgt man der Route Nr. 354 zum Margerer und über den Stockerkogel. Hier lohnt sich ein ca. 10-minütiger Abstecker zum Gipfelkreuz mit Gipfelbuch. Ohne Nummerierung gehts dann auf der MTB-beschilderten Strecke auf dem Weg über Seidl hinunter wieder zurück zum Mostheurigen Haider.

Radfahren

Radfahren in Weistrach


Pilger-Radweg Nr. 101
Die Streckenlänge beträgt 70 km der Höhenunterschied ist 750 m.
Diese anspruchsvolle Tour verbindet die sakralen Denkmäler und kulturellen Sehenswürdigkeiten der Region.

Ranorama-Radweg Nr. 102
Die Streckenlänge beträgt 70 km der Höhenunterschied 1350 m.
Eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle Landschaft erfahren wir bei dieser Rundfahrt. Herrliche Rundblicke entschädigen für die anspruchsvolle Strecke.

Kinder Radweg Nr. 106
Völlig flache Runde mit 14 km in verkehrsarmer Naturlandschaft angelegt.

Die aktuellen Radwege sind in beide Richtungen beschildert.


Informationsmaterial erhalten Sie am Gemeindeamt Weistrach
Dorf 1
3351 Weistrach
Tel. 07477/42363

Link zum Radland Niederösterreich
www.radland.at

weis_1176701767.jpg
Karte am Gemeindeamt und Infopunkt (Ortszentrum) erhältlich: Der Lebenskultur auf der Spur - Herz des Mostviertels
Mountainbiken

Mountainbiken in Weistrach: Die Elisabeth-Strecke


Elisabethstrecke /Kürnberger Panoramastrecke /Kinder MTB-Strecke;
Die Strecke führt über 24 km auf vorwiegend Forststraßen und Schotterstraßen auf den Plattenberg zur Elisabeth Warte.


Informationsmaterial erhalten Sie am Gemeindeamt Weistrach
Dorf 1
3351 Weistrach
Tel. 07477/42363


Link zu Mountainbiken in Niederösterreich
www.niederoesterreich.at/mbike

Reiten

Reiten am Islandpferdehof

Reiten in modernen Reithallen und auf dem Gut Pöllndorf:
Der Islandpferdehof bietet für alle auf den robusten, charakterstarken Isländer-Pferden unter fachkundiger Anleitung die Grundbegriffe des Reitsportes.


Info:

Hannes Kirchmayr
Voralpenstraße 2 
Tel. 07477 / 43 614
Homepage: www.poellndorf.at

Reiten am Grubergut

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Service in gehobenem Ambiente rund um den Pferdesport - vom professionellen Western-Training, über einen Einstellbetrieb, bis hin zu Urlaub am Gutshof.


Info:

Ing. Johann und Adelheid Geiblinger
Schwaig 17
3351 Weistrach
Tel. 07477 / 42 781

Langlaufen

Informationen ob die Loipe gespurt ist, erhalten sie von der Gemeinde.
Tel: 07477/42363