Wandern


Kaiserin Elisabeth ging täglich spazieren und liebte ausgedehnte Wanderungen. Sowohl von der Gemeinde Weistrach, als auch von St. Peter/Au führen idyllische Wanderwege durch Wälder und Wiesen zur Elisabethwarte auf den Plattenberg. Von Frühjahr bis Herbst prägen mächtige Obstbäume, zuerst mit der Blüte, dann mit der Frucht, ja auch noch im Winter, als knorrige Riesen, das Landschaftsbild. Bei der Elisabethwarte angekommen, wird man mit einem überwältigenden Ausblick belohnt.

Tipp: Wandern - abschalten und Mostviertel pur genießen 
Tipp: Birnbaumblüte von Mitte April bis Anfang Mai 


Wichtiger Hinweis: 
Hinweise der Grund- und Jagdbesitzer sind zu beachten! Vielen Dank für den sorgsamen Umgang mit der Natur! 

Wanderkarten erhalten Sie auf den Gemeindeämtern Weistrach & St. Peter/Au! 
GPS-Daten der Wanderwege unter: 
www.alpenverein.at/sankt-peter-au/wege/

Kräuter


Kaiserin Elisabeth mochte Blumen und hatte eine spezielle Vorliebe für Veilcheneis. Die Schätze der Natur sollte man respektieren. Wildkräuter gibt es in Hülle und Fülle am Plattenberg - nur wer kennt sie? Gemeinsam mit KräuterpädagogInnen lernt man die Wildkräuter selbst zu bestimmen und erfährt vieles über die zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten.

Geführte Kräuterwanderungen
5-12 Personen | Dauer ca. 2 Std. | € 16,- pro Person

Kontakt: Andrea Ecker, +43 680 216 56 05
Maria Panstingl-Panstingl, +43 676 729 54 24

Kräutergarten Weistrach
Jederzeit frei zugänglich! Führungen auf Anfrage!
Mitterhaus 14, 3351 Weistrach
Info: Anna Hinterdorfer, Tel.: +43 7477 44 200
www.kraeutergarten-weistrach.at