Badminton Union St. Peter mit Verjüngungskur in die neue Saisoon

Badmtinon Union St. Peter 1:

Die lange Sommerpause der Badminton Union St. Peter ist zu Ende, und die Mannschaften 1 und 3 mussten sich auch gleich in Auswärts  spielen gegen ihre Kontrahenten in ganz Niederösterreich messen.

Die erste Mannschaft spielte auswärts in Mödling – gegen Wimpassing und Mödling. Das klare Ziel der St. Peterer – der Wiederaufstieg mit und das mit einer verjüngten Truppe.

Im der ersten Begegnung, Wimpassing vs. St. Peter, konnten die Mostviertler um die Routiniers Lukas Großschartner und Fritz Philipp klar die Oberhand behalten. Sehr erfreulich sind hier die Siege von Stephan Ludwig – der erst 14 Jährige spielt seine erstes Match in der allgemeinen Klasse, und kann im Einzel wie auch im Doppel an der Seite von Mannschaftsführer Lukas Großschartner gleich zwei volle Erfolge erzielen.

Auch Eva Dorfer – mit nur 15 Jahren feiert im gemischten Doppel mit Philipp Fritz auf Anhieb einen Sieg bei ihrem Mannschaftsdebüt! Das Endergebnis von 5:1 für St. Peter war klarer als gedacht!

In der darauffolgenden Partie gegen Mödling wartete aber ein noch härterer Brocken. Nach 3 gewonnenen Matches (1HE, 2HE, HD) mussten die St. Peterer Rookies aber den starken Mödlingern Lehrgeld zahlen. Beim Stand von 3:2 für St. Peter entschied das gemischte Doppel über Sieg oder Unentschieden. In einer hart umkämpfen Partie mussten sich Stephan Ludwig und Eva Dorfer nach harten Kampf aber den Hausherren aus Mödling geschlagen geben.


 

Stimmen zum Spiel (Großschartner Lukas):

Wir hatten noch kein einziges Training die Saison wegen der Umbauten in unserer Heimhalle, aber ein super Einstand von unseren jungen Wilden! Es war die richtige Entscheidung die Spielklasse zu wechseln um unsere Jugend weiter einzubinden und aufzubauen. Auch uns, jung gebliebenen alten anzutreten Hasen, macht es natürlich Spaß mit den Kids hier gemeinsam! Wir sind gespannt was sich hier weiter entwickelt!



Badminton union St. Peter 3:

Auch die 3te Mannschaft der St. Peterer spielte – auch Auswärts – aber gleich gegen 2 Mannschaften der NÖ Landehauptstadt, dem BC St. Pölten 4 und 5

Auch hier gab es eine Neuformierung um Mannschaftsführer Gerhard Rohrhofer. Eine ganz junge Truppe bestehend aus Hannah Kornmüller, Matthias Wallner und Thomas Holzer kämpften um jeden Punkt, Satz und Sieg gegen den Großverein aus St. Pölten.

Fünf der insgesamt 10 Matches an diesen Tag wurden erst im 3ten Satz entschieden, aber auch die anderen Spiele waren keine klare Angelegenheit. Die Endergebnisse, mit zwei knappen 3:2 Niederlagen spiegeln die Kräfteverhältnisse der drei Mannschaften wieder, leider mit dem fehlenden Quäntchen Glück für St. Peter. Somit startet die dritte Mannschaft der St. Peterer zwar mit 2 Niederlagen in die Saison – kann sich aber auf ihr nachrückendes Spielermaterial verlassen.


 Stimmen zum Spiel (Rohrhofer Gerhard):

Schade das war echt knapp – die Jungs und Mädels haben alles gegeben. Durch eine andere Aufstellung wäre vielleicht mehr drinnen gewesen, aber im Nachhinein ist man immer gescheiter.

Hannah spielte heute ausschließlich gegen Herren, und hat uns höchst positiv Überrascht. Matthias und Thomas spielen die Doppel schonabgeklärt wie die Profis – das sind die Dinge die wir hier von St. Pölten mitnehmen, abgesehen von 3 Punkten. Aber die Saison ist noch jung – ein voller Erfolg ist meiner Meinung nach nur mehr ein Frage der Zeit.