Mostbrunnen & Sissi-Rundweg


Auf den Spuren von Elisabeth, Kaiserin von Österreich

Die Kaiserin Elisabeth ist die Namensgeberin der Elisabethwarte am Plattenberg in der Gemeinde Weistrach.
Am Plattenberg errichtet die Landjugend Weistrach im Zuge des Projektmarathons 2017 einen 3 km langer (ca. 60 Hm) Sissi-Rundweg mit Mostbrunnen und Genussplatzerl.

Drei Infotafeln erzählen über das Leben der Kaiserin Elisabeth, ihren Geheimnissen und Vorlieben.
Der Rundweg beginnt beim Parkplatz der Elisabethwarte, wo die erste Tafel mit der Chronologie über das Leben der Kaiserin Elisabeth steht. Der Rundweg führt weiter bergauf und danach rechts in den Wald zum Mostbrunnen zur zweiten Tafel mit den sieben Geheimnissen von Sissi.

Der Mostbrunnen bietet ganzjährig regionale Moste, Säfte und Seider für die Besucher an. Das Sitzbankerl lädt zum Verweilen und Genießen des einzigartigen Blickes nach Kürnberg sowie Voralpengebiet ein. Am Weg zum Mostbrunnen ist ein Blick in das Amstettner Gebiet sowie bei günstiger Wetterlage, in das Mühl- und Traunviertel (OÖ) möglich. Im Waldbereich befindet sich die Kinder-Moutainbike-Strecke. Der Rundweg führt wieder retour aus dem Wald zur Elisabethwarte mit dem Genussplatzerl und der dritten Tafel über das Leben der Kaiserin Elisabeth. Die 18,5 m hohe Aussichtwarte wurde um 1900 errichte. Über 82 Stufen gelangt man zur Aussichtsplattform. Stolz ragt der 5-geschossige, zinnenbekrönte Turm mit der Büste der Kaiserin Elisabeth, geschaffen von Bildhauer Paul Kohl, aus der malerischen Landschaft.

Für „Kaiserin Elisabeth - Fans“ ist ein Besuch der Elisabethwarte ein absolutes Muss, denn auch die Kaiserin Elisabeth hätte den Plattenberg und die Aussichtswarte mit dem unbeschreiblichen Ausblick gerne besucht.

Picknickkorb und Decke einpacken und vor der Elisabethwarte die Ruhe und Natur genießen.